Die 100-türmige Stadt

Ingolstadt (intv) Schon seit Jahrhunderten wird Ingolstadt „Ad centum turres“ genannt – die Stadt der 100 Türme. Mit der Zeit mussten die Türme saniert werden und entsprechen daher nicht mehr dem historischen Ursprung. Jetzt hat Oberbürgermeister Lösel mit dem Historischen Verein Ingolstadt das Projekt „100-türmige Stadt“ ins Leben gerufen.

Ziel des Projekts ist, dass die Stadtmauer und ihre Türme, bei der nächsten Sanierung, den ursprünglichen Charm wieder bekommen.
Denn 16 der 100 Türme sind im Laufe der Jahre mit Flachdächern, abgeschrägten Dächern oder Treppendächern ausgestattet worden.
Um die Türme wieder detaillgetreu rekonstruieren zu können, bittet die Stadt Ingolstadt die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe.

Es werden Fotos, Zeichnungen, Gemälde oder Ansichtskarten der Stadtmauer oder der Türme gesucht, die zur historischen Rekonstruktion beitragen können.

Melden Sie sich hierfür ganz einfach beim Stadtarchiv oder per E-Mail an stadtarchiv@ingolstadt.de.