FCI: 2:0 gegen Fürth – Trotzreaktion perfekt

Ingolstadt (intv) Dem FC Ingolstadt 04 ist endlich der erhoffte Befreiungsschlag geglückt. Nach drei sieglosen Spielen in Serie (2. Bundesliga und DFB-Pokal) sicherten sich die Schanzer gestern Nachmittag gegen Greuther Fürth einen 2:0-Derbysieg.

Ralph Hasenhüttl konnte gegen den Aufstiegs-Mitfavoriten wieder auf den zuletzt angeschlagenen Mathew Leckie bauen. Die ersten 20 Minuten der Partie gehörten aber den Gästen. Die Fürther hatten drei Mal die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber an FCI-Goalie Ramazan Özcan.

Die Hausherren aber fighteten und verdienten sich spätestens in der zweiten Halbzeit den Heimsieg. Mathew Leckie erzielte nach glänzender Vorarbeit von Ex-Fürther Stefan Lex sein Tor im Audi Sportpark. Und der Australier war es dann auch, der zehn Minuten vor Schluss für Pascal Groß auflegte. Der Spielmacher markierte das 2:0. „Die Mannschaft hat sich den Sieg heute verdient. Mit fünf Punkten aus drei Spielen stehen wir jetzt ganz gut da“, bilanzierte Ralph Hasenhüttl im intv-Interview.

Das nächste Spiel der Schanzer findet am kommenden Sonntag in Sandhausen statt. Einen ausführlichen Bericht sehen Sie dann heute Abend in Sport Panorama via Kabel, Satellit oder Livestream.