Der Traum vom eigenen Kinderbuch

Ingolstadt (intv) Die 29-jährige Julia Reiter zeichnet seitdem sie denken kann. Sie hat Design studiert und sich schon immer für Kunst interessiert. Ihre zweite Leidenschaft sind Kinderbücher. Vor einem Jahr kam ihr die Idee, selbst ein Kinderbuch zu veröffentlichen. Seitdem hat diese Idee immer konkretere Formen angenommen. Es entsteht „Mein kleiner Fisch“ – ein Buch, das die Freundschaft zwischen einer Katze und einem Fisch beschreibt. Die 29-Jährige geht nach wie vor ihrem Vollzeitjob nach, nebenbei gestaltet sie die Seiten für ihr Kinderbuch. Ein sehr intensives und zeitaufwendiges Hobby, in das Julia Reiter viel Herzblut steckt. Nun will die Jungautorin ihr Buch veröffentlichen. Sie entscheidet sich bewusst gegen einen Verlag und gründet ihren eigenen. Das bedeutet aber auch, dass sie die Auslagen selbst übernehmen muss. Julia Reiter rechnet mit rund 5 000 Euro Druckkosten. Weil sie aber nicht alles selbst finanzieren kann, wird sie auf eine sogenannte „Crowdfunding Seite“ aufmerksam. Eine Plattform, die jungen Unternehmern die Möglichkeit gibt, ohne Risiko ein Projekt zu starten. Dabei können die User verschiedene Initiativen finanziell unterstützen. Anschließend bekommen sie das jeweilige Produkt zugeschickt. Wenn das Projekt allerdings scheitert, bekommen die Unterstützer ihr Geld wieder zurück. Julia Reiter kann aber durchaus zuversichtlich sein. Denn „Mein kleiner Fisch“ hat schon nach drei Wochen jede Menge Fans. Der Traum vom eigenen Kinderbuch rückt also immer näher.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar