Der Ostermarkt auf dem Ingolstädter Paradeplatz

Ingolstadt (intv) Dora Hörmandinger ist ein richtiges Urgestein auf dem Ingolstädter Ostermarkt. Seit 15 Jahren verkauft sie dort Süßigkeiten, so lange, wie es den Markt schon gibt. Sie erinnert sich noch genau an die Anfänge: Damals wurde sie von Brigitte Fuchs angesprochen – zwei Jahre bevor sie Bürgermeisterin in Ingolstadt wurde. Fuchs hat die Idee eines Ostermarktes in den Raum geworfen, weil sie jedes Jahr zu Ostern mit Senioren Eier bemalt, bis heute. Irgendwann hatte sie so viele Eier zu Hause, dass ein Osterbrunnen entstehen sollte. Eine Erfolgsgeschichte – denn heuer findet der Ostermarkt bereits zum 15. Mal statt. 17 verschiedene Aussteller sind auf dem Paradeplatz vertreten – vom Messerschleifer bis zum Delikatessenverkäufer. Vor allem am Wochenende dürfen sich die Besucher mit Blasmusik und Kasperltheater für die Kleinen auf ein vielseitiges Programm freuen. Ein Highlight: Die Kutschfahrten durch die Stadt. Der Ostermarkt hat noch bis 21. April täglich von 9:30 bis 19:00 Uhr geöffnet.