Der intv-Kinotipp: Heute mit „Halbe Brüder“ von Christian Alvart

Ingolstadt (intv) Knapp zwei Millionen Besucher haben unseren Kinotipp aus der vergangenen Woche bereits gesehen. Damit stürmte Fast and Furious 7 von Null auf Platz Eins der deutschen Kinocharts. Ob unser heutiger Tipp da mit halten kann, wird sich zeigen. In der deutschen Roadtrip-Komödie „Halbe Brüder“ geht es um einen deutschen Familienvater mit Hang zum Trickbetrug, einen verwöhnten Türken und einen draufgängerischen, rappenden Afrikaner. Die drei Männer verbindet zunächst rein gar nichts. Bis sie von einem Notar erfahren, dass sie eine gemeinsame Mutter haben, die kürzlich verstorben ist. In ihrem Testament hinterlässt sie den drei Halbbrüdern ein Erbe in Höhe von 120.000 Euro. Das Geld können Julian (Paul „Sido“ Würdig), Yasin (Fahri Yardim) und Addi (Tedros „Teddy“ Teclebrhan) gut gebrauchen und so schließen sie sich zusammen und begeben sich auf einen ungewöhnlichen Roadtrip durch die halbe Republik. Von Berlin über Frankfurt und Köln bis hoch in den Norden auf die Insel Fehmarn geraten die drei in die Hände einer dealenden Oma, eines rachsüchtigen Geldeintreibers und lernen ihre leiblichen Väter kennen. Während ihrer Schnitzeljagd durch den Film finden die drei Charaktere immer mehr zusammen. Am Ende müssen die drei halben Brüder einsehen, dass sie ihr Ziel nur erreichen, wenn sie als Familie zusammenhalten.