Der intv Gartentipp: Rindenmulch

Ingolstadt (intv) Die kleinen Rindenstückchen mit dem speziellen Geruch, das ist Rindenmulch. Ein recht unscheinbares Material, aber mit vielen Vorteilen. Unkraut wächst kaum durch, es speichert Feuchtigkeit, reguliert die Temperatur und verbessert den Boden.

Vor dem Mulchen sollten Sie alles Unkraut aus dem Beet entfernen und ganz wichtig, erst eine Schicht Hornspäne ausstreuen. Der Rindenmulch entzieht den Pflanzen nämlich Stickstoff und die Hornspäne gleichen das wieder aus.

Nicht jede Pflanze verträgt den Mulch. Bei Himbeeren, Erdbeeren und Gemüse sollten Sie darauf verzichten.