Der frühe Vogel trinkt Bier: Tausende feiern den letzten Barthelmarkt-Tag

Oberstimm (intv) Punkt sechs Uhr wurde am Montag die erste Maß ausgeschenkt. Mit den ersten Tönen der Band stand dann das komplette Bierzelt auf den Bänken. Die letzte Barthelmarkt-Party – zumindest für dieses Jahr – beginnt. Für dieses Erlebnis reisen die Feierwütigen aus ganz Deutschland an.

Ein paar Stunden vorher werden im Zelt noch die letzten Vorbereitungen getroffen. Laut Festwirt Lorenz Stiftl fällt die Bilanz nach drei Tagen eher mäßig aus, die Umsätze und Besucherzahlen sind rückläufig. „Am Sonntag sind die Familien abgegangen. Vielleicht war es zu heiß, obwohl wir letztes Jahr mehr mit der Hitze zu kämpfen hatten. Vielleicht ist es auch die Angst.“, erzählt Stiftl.

Angst vor neuen Terroranschlägen. Für die Sicherheit wurde deshalb einiges getan. „Wir haben darauf reagiert. Es gibt einen Sicherheitsdienst, Taschen- und Rucksackkontrollen, mehr Polizei und auch erstmals Videokameras.“, erklärt Lorenz Stiftl.

Doch trotz erhöhtem Sicherheitsrisiko ist der Barthelmarkt ein Garant für gute Stimmung und vor allem ein Stück Tradition. Neben der Bierzeltsause gab es natürlich auch wieder den Roßmarkt.