Der Ferienpass Kinderflohmarkt in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Seit 36 Jahren gibt es den Ingolstädter Ferienpass. Ein relativ junges Angebot daraus ist der Kinderflohmarkt. 2013 feierte er Premiere und ist seitdem aus dem Programm nicht mehr wegzudenken. 35 Kinder haben kürzlich das alte Spielzeug aus ihren Kinderzimmern geräumt und es im Hof der Fronte 79 zum Kauf angeboten. Trotz Temperaturen von über 30 Grad, zeigten sich die Sechs- bis Fünfzehnjährigen als echte Verkaufstalente. Während einige mit sich handeln ließen, hatten andere ganz konkrete Preisvorstellungen. Angeboten werden durfte auf dem Flohmarkt von beweglichen Plüschfiguren über Barbiepuppen bis hin zu Büchern beinahe alles. Nur Kriegsspielzeug und Spielzeugwaffen waren nicht erlaubt.