Der ERC Ingolstadt scheitert am Favoriten

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt hat das Finale um die Deutsche Eishockeymeisterschaft verloren. Im sechsten Spiel der best-of-seven-Serie unterlagen die Panther den Adler Mannheim mit 3:1. Die Kurpfälzer konnten damit den Meistertitel in der Ingolstädter Saturn Arena perfekt machen.

Dabei war der ERCI am Mittwochabend bei weitem nicht die schlechtere Mannschaft. Christoph Gawlik brachte die Hausherren in der 29. Spielminute mit 1:0 in Führung, ehe die Gäste aus Mannheim im Powerplay rund drei Minuten später durch Kurtis Foster ausglichen. In der 4. Minute des Schlussabschnitts konnten die Adler schließlich durch Andrew Jourdry in Führung gehen. In der Schlussphase versuchten die Panther noch einmal alles und nahmen auch Torhüter Timo Pielmeier vom Eis. Jonathan Rheault besorgte 24. Sekunden vor Ende der Partie ins leere Tor den Endstand von 3:1.

Wir übertragen die Vizemeisterfeier am Sonntag hier auf unserer Internetseite im Live-Stream.

Hier der Ablauf der Feier:

ca. 14 Uhr Ankunft der ERCI-Mannschaft am Alten Rathaus
(kein Corso), anschließend Empfang des Oberbürgermeisters im
Historischen Sitzungssaal
ca. 14.30 Uhr Auftritt der Mannschaft auf der Bühne auf dem
Rathausplatz, mit Übergabe der städtischen Sportmedaillen
durch den Oberbürgermeister. Den weiteren Ablauf gestaltet der
ERCI, die Moderation auf der Bühne übernimmt Stadionsprecher
Hannes Langer, für die Musik sorgt DJ Harry Doyle. Im Abschluss
findet auf dem Rathausplatz eine Autogrammstunde mit
den ERC-Spielern statt.
gegen 18 Uhr: Ende der Feierlichkeiten auf dem Rathausplatz