Der dunklen Jahreszeit trotzen

Ingolstadt (intv) Fünf bis zehn Prozent der Menschen leiden an einer sogenannten saisonalen Depression, die immer jahreszeitlich im Herbst oder Winter auftritt. Die Symptome neben Antriebslosigkeit und niedergeschlagener Stimmung: Der Hunger auf Kohlenhydrate und Süßigkeiten wächst. Außerdem fühlen sich viele Menschen extrem erschöpft, obwohl sie überdurchschnittlich viel schlafen. Ursache für die Winterdepression ist Lichtmangel. Denn Licht ist ein wichtiger Impulsgeber für hormonelle Prozesse im Körper. Wichtiger Tipp, um die Winterdepression hinter sich zu lassen: Regelmäßig raus gehen und Licht tanken – auch wenn der Himmel bedeckt ist. Aber Vorsicht: Bei der Stimmungsaufhellung geht es nicht um UV-Licht – ein Besuch im Solarium trägt also nicht zur Besserung des psychischen Befindens bei. Eine entscheidende Rolle spielt allerdings die richtige Ernährung. Denn Körper, Geist und Seele stehen in engem Zusammenhang.