Der Countdown läuft

Neuburg a.d. Donau (intv) Die frühsommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage waren erst einmal die Ausnahme. Dass es zum Wochenende wieder kühler wird, freut wohl am allerwenigsten die Freibadbetreiber in der Region. Ingolstadt hat bereits die Pforten ins kühle Nass geöffnet. Und auch andere Freibäder der Region ziehen bald nach: Trotz der eher milden Werte kommen Bademeister Maik Müller und sein Team ordentlich ins Schwitzen. Sie stecken mitten in den Vorbereitungen für die Freibadsaison im Neuburger Brandlbad. Es gibt noch einiges zu tun: „In den Duschen und in den Umkleiden muss noch einiges geputzt werden. Wir haben die Räume neu gefliest, neue Duschamaturen angebracht und neue Trennwände. Die Beckenumgänge werden jetzt mit Hochdruck gereinigt. Das Wasser ist bereits eingelassen, es muss jetzt ständig in Bewegung bleiben, damit keine Totzonen entstehen. Es wird desinfiziert und dadurch ist das ungefährlich für den Badegast“, erklärt die stellvertretende Bäderleitung.

Strömungskanal, Wasserpilze und Abenteuerrutsche: Seit Anfang März sind die Mitarbeiter mit den drei Becken beschäftigt, damit voraussichtlich am 1. Mai die Badesaison in Neuburg eröffnet wird. Wenn die Sonne mitspielt. Die Betreiber des Brandlbads sind besonders vom schönen Wetter abhängig, da die Becken noch nicht per Fernwärme beheizt werden. Das soll aber in den nächsten Jahren passieren, so Müller. Derzeit wird das Badewasser über eine Solaranlage auf dem Dach beheizt. Und dafür sind Sonnenstrahlen notwendig: „Wir benötigen dringend Sonnenschein. Die Nächte sind sowieso noch recht kalt, wir brauchen schon gut eine Woche warmes Wetter, dass wir hier wenigstens mit 20 Grad anfangen können, am Anfang der Saison“, so Müller.

Müller hofft, dass dieser Sommer besser und sonniger wird als 2014. Den Besucherrekod vergangenes Jahr von 3.500 Badegäste an einem Tag wollen die Betreiber heuer auf jeden Fall wieder knacken. Das klappt am besten mit Events: Alle Rockmusikfreunde dürfen sich heuer auf ein Schmankerl freuen. Im Brandlbad findet am 30. Mai das Jugendfestival „Overflow“ mit Livebands statt. Und auch das traditionelle Moonlight-Schwimmen wird es wieder geben, geplant ist es für den 6. Juni. Die Betreiber hoffen natürlich, dass ihre Events heuer nicht ins Wasser fallen.