„Der beste April seit Jahren“

Ingolstadt (intv) 5567 Arbeitslose in der Region 10 – ein historisches Tief. Von Kältestarre ist auf dem Arbeitsmarkt also nichts mehr zu spüren. Ganz im Gegenteil: Der Frühling bringt einen regelrechten Aufschwung mit sich. „Weil wieder mehr Menschen draußen arbeiten können“, so Astrid Kutz, stellv. Leiterin der Agentur für Arbeit in Ingolstadt.

Stichwort Ausbildungsmarkt: Es gibt noch jede Menge freie Stellen in der Region, derzeit stehen 1.000 Bewerber knapp 2.000 unbesetzten Ausbildungsplätzen gegenüber. Wer Fragen hat oder sich beraten lassen möchte, einfach anrufen unter 0800 – 4 55 55 00.

Die Arbeitslosenzahlen der einzelnen Geschäftsstellen:

Ingolstadt meldet 3,2 Prozent, also rund 2.400 Menschen ohne Arbeit.
Eichstätt hat die Nase wieder ganz weit vorne: 1,2 Prozent, das sind 900 Jobsuchende.
1,8 Prozent aus Neuburg-Schrobenhausen, hier waren knapp 1.000 Menschen arbeitslos.
Pfaffenhofen meldet gut 1.200 Erwerbslose, das entspricht einer Quote von 1,8 Prozent.
In Neumarkt waren mehr als 2.800 Menschen auf Jobsuche, hier beträgt die Arbeitslosenquote 1,9 Prozent.
Und die Zahlen für den Gesamtbezirk Weißenburg: 3,3 Prozent, das sind gut 1.000 Menschen ohne Arbeit.