Das St. Josef Kinderheim denkt mit: Umweltausstellung in Schrobenhausen eröffnet

Schrobenhausen (intv) Die Umwelt und ihre Verschmutzung durch Kinderaugen sehen. Das ist der rote Faden, der sich durch die Kunstausstellung in der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen am Lenbachplatz zieht. 11 Kinder aus der Jugendhilfeeinrichtung Sankt Josef Schrobenhausen haben in monatelanger Arbeit eine eigene Umweltausstellung auf die Beine gestellt.

Johanna (10 Jahre) und Steffi (11 Jahre) präsentieren stolz ihren selbstentworfenen „Umweltwürfel“, auf dem man sieht wie Plastikmüll Meerestiere vergiftet, oder wie Strom hergestellt wird. Um das Thema Umweltschutz besser zu verstehen haben die Kinder vorher die MVA in Ingolstadt besucht. Die Müllverbrennungsanlage Ingolstadt und eine Umweltführung durch die Schrobenhausener Stadtbücherei haben die Kinder in der Sankt Josef Jugendhilfeeinrichtung schwer beeindruckt. Sie möchten den Erwachsenen mit ihren Kunstwerken zeigen, dass sie besser mit der Umwelt umgehen und zum Beispiel bewusster einkaufen gehen sollen. Daher haben sie für ihre Kunstwerke zu 95 Prozent das verarbeitet, was andere weggeworfen haben.

Mit Rat und Tat hat ihnen der pensionierte Künstler Dieter Bauer geholfen. Seit knapp zwei Jahren beschäftigt er sich auf kreative Weise mit den Kindern aus der Einrichtung. Beruflich hat er früher schon viele Projekte geleitet, dieses war das emotionalste für ihn. Was ihn am meisten faszienierte: „Allein dieser Eifer, dieser Esprit und diese Dynamik, die sie da hinein gebracht haben war einfach toll, diese neue Sichtweise aus Kinderaugen die Umwelt zu sehen, das hat mich sprachlos gemacht.“, so Bauer.

Ehrenamtliche Helfer wie Dieter Bauer sind sehr wertvoll für die Jugendhilfeeinrichtung, die sich auch besonders um traumatisierte Kinder kümmert. Durch Beschäftigungstherapien wie Kunst, finden die Heilpädagogen einen besseren Zugang zu Sozialwaisen, Kinder die aus besonders schwierigen Familienverhältnissen kommen. Die betreuende Heilpädagogin Alexandra Kiederle ist überzeugt: „Meiner Meinung nach stäkrt so ein Kunstprojekt das Selbstbewusstsein der Kinder und schon allein deshalb ist es das wert. Bei der Veranstaltung heute erfahren sie so viel Bestätigung, dass sie bestimmt gestärkt und ermutigt an das nächste Projekt heran gehen werden.“

Dabei wäre dieses Projekt der Öffentlichkeit fast verwehrt geblieben. Urprünglich sollte es Teil einer Ausstellung des Schrobenhausener Umweltamtes sein, die kurzer Hand abgesagt wurde. Damit die Arbeit der Kids nicht umsonst gewesen ist, ermöglichte die Sparkasse Aichach-Schrobenhausen den kleinen Künstlern eine eigene Vernissage. Letztendlich geht der Umweltschutz uns alle an. Und durch Kinderaugen sieht er auch gar nicht mehr so kompliziert aus. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, kann das in der Filiale am Lenbachplatz tun. Dort sind die Kunstwerke noch bis zum 20. Juli ausgestellt.