Das erste Tor in der neuen Liga: SV Manching siegt gegen TV Aiglsbach

Manching (intv) Am vierten Spieltag in der Landesliga Südost ist für den SV Manching ein hartes Match gegen TV Aiglsbach angestanden. Beide Mannshaften sind frisch aufgestiegen und konnten in den letzten drei Spielen noch keinen Sieg verbuchen. Punkte müssen her, um aus dem Tabellenkeller zu verschwinden. Die drückende Hitze und die Ausgangsposition beider Mannschaften, macht es den Spielern nicht leicht einen kühlen Kopf zu bewahren. Die erste Halbzeit ist von vielen guten Torchancen für Manching geprägt. Aber es bleibt erstmal nur bei Chancen. Die Manchinger erhalten in der 39 Minute endlch die Bestätigung für ihre Bemühungen: Florian Ihring versenkt den ersten Treffer für die Grün-Weißen. Nach dem Tor werden die Gemüter hitziger. In der zweiten Halbzeit findet Aiglsbach endlich ins Spiel und erhöht das Tempo.
Es regnet gelbe Karten, vorallem für die Spieler aus Manching. Aiglsbach nutzte jede Gelegenheit um einen Ausgleich zu schaffen – auch der Trainer tritt in Aktion – aber vergebens.
Fünf Minuten vor Schluss – es wird nocheinmal hektisch. Die blaue Nummer 2 Thomas Schweiger bekommt für sein zweites Foul Gelb-Rot, worauf sich eine Spielertraube bildet. Als Konsequenz sieht Faruk Rencber vom SV auch Gelb-Rot. Das Spiel endet mit eins zu null für Manching.
Trainer Andreas Thomas ist wie auch bei den letzten drei Spielen zufrieden mit seiner MannschaftDen Schwung aus dem Sieg mit sich bringt will Andreas Thomas für das nachste Spiel am Samstag mitnehmen. Da spielt Manching auswärts gegen Neuried. Anpfiff ist um 14 Uhr