Dankesfeier mit „Whiskey before Breakfast“: Landkreis Pfaffenhofen ehrt Asylhelfer

Pfaffenhofen (intv) „Whiskey before Breakfast“ – so heißt die Band, die den Abend für die Asylhelfer im Landkreis Pfaffenhofen musikalisch begleitet. In klassischer Besetzung spielen sie gekonnt leicht bluesigen Pop. Die junge Sängerin hat Stimme und weiß damit umzugehen. Im Stockerstadl ist die Stimmung freilich auch ohne hochprozentigem Whiskey bestens. Etwa 500 Menschen aller Altersgruppen sind hier versammelt. Sie alle widmen große Teile ihrer Freizeit den Asylbewerbern im Landkreis. Auf denkbar unterschiedliche Art und Weise. Die einen bauen einen Tandoori-Ofen für Brotfladen für ein fröhliches Grillfest und darüber hinaus. Martha Möhrlein lässt junge Männer aus Afghanistan, Pakistan und Nigeria ihre Gefühle ausdrücken – und zwar mit bloßen Händen. Damit malen die Asylbewerber unter Anleitung der Künstlerin. Meist sehr harmonische Bilder, von der besseren Welt, auf die sie in Europa hoffen. Lars Müller erläutert dem Publikum, wie aus den Gemeinderäumen seiner Baptistenkirche ein Repair-Café geworden ist. Dort lernen Flüchtlinge jetzt, Spendenfahrräder zu reparieren, die ihnen Mobilität ermöglichen. Ihnen allen dankte Landrat Martin Wolf von ganzem Herzen. Das große private Engagement ist wohl der Grund dafür, dass der Landkreis Pfaffenhofen im bayerischen Landtag immer wieder als Vorbild genannt wird. Das erklärte der Abgeordnete Karl Straub.