CSU-Neujahresemfpang: Markus Söder in Wolnzach

Das Hopfenmuseum in Wolnzach hat gestern hohen Besuch bekommen. Beim CSU-Neujahresemfpang hingen alle Gäste an den Lippen von Markus Söder, dem designierten Ministerpräsidenten. Aber auch sonst sind sie ihm ganz nah gekommen.

Er war die Sehenswürdigkeit in Wolnzach. Jeder wollte mit Markus Söder Fotos und Selfies machen. Seine Rede beim Neujahresemfpang hat bei den Gästen wohl Eindruck hinterlassen. Der Franke hat vor allem davon gesprochen, warum in Bayern kein Weg an der CSU vorbeiführt und gab sich Mühe die Partei mit seinen Worten zu stärken.

Ein heiß diskutiertes Thema ist nach wie vor die Digitalisierung. Söder wird nicht müde zu sagen, dass es in Bayern in dieser Hinsicht mehr voran geht als in allen anderen Bundesländern. In den vergangenen drei Jahren hat der Freistaat 35.0000 Kilometer Glasfaser verlegt, so viel wie wohl kein anderes Bundesland in dieser Zeit. Die Gäste beim Neujahresemfpang glauben daran, dass Söder der richtige Ministerpräsident werden wird.