CSU-Delegierte wählen Matthias Enghuber zum Landtagskandidaten

Neuburg/Schrobenhausen (intv) Er tritt ein großes Erbe an: Im Stimmkreis von Horst Seehofer ist gestern Abend ein neuer CSU-Direktkandidat für die Landtagswahl im Oktober aufgestellt worden.
Mit klarer Mehrheit fiel die Wahl der Delegierten des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen auf den 33-jährigen Neuburger Matthias Enghuber. Mit 71 von 99 Stimmen hat sich Matthias Enghuber gegen seine Mitstreiter Thomas Wagner und Astrid Dengler durchgesetzt.
Der Neuburger Stadtrat, der in jungen Jahren bereits Ämter in der JU innehatte und jetzt CSU-Ortsvorsitzender ist, hat bei der Landtagswahl jedoch ein politisches Schwergewicht der Freien Wähler gegenüberstehen: Landrat Roland Weigert stellt sich ebenfalls zur Wahl: „Es wird ein schwerer Wahlkampf, aber die besten Chancen auf den Gewinn einer Wahl hat man dann, wenn man die Mitbewerber respektiert“, kommentiert Horst Seehofer.

Es wird diesmal ein harter Wahlkampf für die CSU, die gestern um Zuversicht bemüht war. Und Horst Seehofer hat seinem Stimmkreis auch von Berlin aus seine Unterstützung angeboten.

Für die Bezirkstagswahl hat Martina Baur das Vertrauen der Delegierten für sich gewinnen können.