Christkindlmarkt, SOB-City und Co.: Schrobenhausener Stadtmarketing zieht Bilanz

Schrobenhausen (intv) Auch das Schrobenhausener Stadtmarketing blickt am Jahresanfang auf das vergangene Jahr zurück. 2017 hat es einige Neuerungen gegeben und wie so oft haben die mit der momentanen Innenstadtumgestaltung zu tun.

„Unser Fokus liegt im Jahr 2018 natürlich wieder auf der Innenstadtumgestaltung. Da sind einige Aktionen geplant, wie die Bonuswochen, das Dämmershopping auch das Baustellenevent wird wieder stattfinden.“, erzählt Barbara Rührmair.

Die Feier mitten in der Baustelle ist 2017 besonders gut bei den Schrobenhausenern angekommen. Um 22 Uhr war aber Schluss. Dieses Jahr möchten Barbara Rührmair und Nina Heinrich die Veranstaltung gerne verlängern. Mit dem Verlauf des Stadtlaufs, der Kochshow „Biss um Biss“ und dem Stadtschall unter dem Motto „Local Heroes“ sind die beiden zufrieden. 2018 fällt das Kneipenfestival allerdings aus.

Ende September ist vergangenes Jahr das digitale Schrobenhausen online gegangen. In SOB-City haben Barbara und Nina viel Zeit und Arbeit gesteckt.

„Mittlerweile läuft’s sehr gut. Wir haben jeden Tag ungefähr gleich viele Besucher. Vor allem der Mittagstisch kommt super an. Wir haben uns mit dem Projekt für den Stadtmarketing-Preis Bayern beworben und hoffen, dass wir da gute Chancen haben.“, erklärt Nina Heinrich.

Mitte des Jahres bekommen die beiden Bescheid, ob sie das Projekt einer Jury präsentieren dürfen. Das Ziel für 2018 ist, die Onlineplattform noch weiter auszubauen. Die große Herausforderung bleibt auch für das Stadtmarketing die Innenstadtbaustelle.

„Für uns ist 2017 gut gelaufen, bis auf die Einschränkungen mit der Innenstadtumgestaltung. Klar, es ist für die ganze Stadt eine große Einschränkung. Im neuen Jahr müssen wir deshalb aus Fehlern lernen und das nochmal richtig in Angriff nehmen.“, so Heinrich weiter.

Bis 2020 müssen die Schrobenhausener noch mit der Baustelle kämpfen. Dafür haben sie dann aber auch eine attraktivere Innenstadt.