China zu Gast in Ingolstadt: Audi Konfuzius-Institut Ingolstadt feierlich eröffnet

Ingolstadt (intv) Weltweit gibt es mehr als 500 Konfuzius Institute, die alle zu einem besseren Verständnis der chinesischen Kultur und Sprache dienen sollen. Seit kurzem gibt es auch in Ingolstadt so ein Institut. Das Besondere: Neben Kultur und Sprache konzentriert sich die Einrichtung auch noch auf eine dritte Komponente, die Technologie.

Bei der Eröffnungsfeier konnten sich Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel und die Stadträte einen ersten Eindruck vom Kursangebot und der chinesischen Kultur machen. Sprachkurse, Kalligraphie, Tuschemalerei, Teezeremonien – all das und mehr soll es künftig in Workshops an der THI geben.
Das Audi Konfuzius Institut Ingolstadt, kurz AKII, ist eine Bereicherung für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Ingolstadt. Die Partnerhochschule aus China ist die South China University of Technology. Sie ist weltweit für einen sehr guten Automotive-Bereich bekannt und liegt in der Nähe von der Parterstadt Foshan mit dem chinesischen Audi-Werk. Neben gemeinsamen Forschungsprojekten im Bereich Fahrzeugsicherheit sind auch schon erste Studentenaustauschprojekte geplant.

Die Liebe zur Technologie verbindet die beiden Hochschulen und die Städte, in denen sie sich befinden – auch wenn knapp 9000 Kilometer zwischen ihnen liegen.