Chancen über Chancen – Noch 1.800 offene Ausbildungsplätze im regionalen Handwerk

Ingolstadt (intv) Immer noch gilt eine akademische Laufbahn als Non plus Ultra für den eigenen Nachwuchs. Dabei bietet das Handwerk eine Vielzahl an Berufen mit guten Aufstiegschancen. So kann ein Maurer-Lehrling in einem dualen Studium sich gleichzeitig zum Bauingenieur ausbilden lassen. Allerdings lassen die Attraktivitätswerte zu wünschen übrig. So meldet das regionale Handwerk 1.800 offene Stellen – da hilft nur ein Imagewandel, sagt Kreishandwerksmeister Karl Spindler.