ERCI: 1:5-Pleite in Ostrava – CHL-Auftakt verpatzt

Ostrava/Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt ist beim ersten Spiel in der Champions Hockey League gehörig unter die Räder gekommen. Das Team von Larry Huras verlor beim tschechischen Eishockey-Club Vitkovice Ostrava mit 1:5.

Der ERCI trat dabei die zehnstündige Busfahrt nach Ostrava ohne die verletzten Ryan MacMurchy (leichte Gehirnerschütterung), Petr Taticek (Adduktorenprobleme) sowie Derek Hahn (Leistenprobleme) an. Das einzige Tor der Panther erzielte Marc Schmidpeter in der 34. Minute.

Für Ostrava traf Patrik Zdrahal (28./55.) doppelt, Peter Huzevka (29.), Richard Stehlik (39.) und Jan Kana (51.) konnten sich je ein Mal in die Torschützenliste eintragen.

Die Vorrunde wird in elf Gruppen mit je Hin- und Rückspielen ausgespielt, die Sieger und die fünf besten Zweiten kommen eine Runde weiter. Neben Ingolstadt sind auch noch die Eisbären Berlin, Adler Mannheim, Krefeld Pinguine, Hamburg Freezers und die Kölner Haie bei der CHL dabei. Insgesamt streiten sich 44 Mannschaften aus zwölf Ländern um den Titel.

Das erste Heimspiel in der Champions Hockey League ist bereits am morgigen Samstag. Um 17:45 Uhr kommt der finnische Eishockey-Club SaiPa Lappeenranta in die Saturn Arena.