Konsumentenforschung: Auftakt Audi Kolloquium

Ingolstadt (intv) Geahnt haben wir es schon immer, doch meist macht erst die Wissenschaft eine Ahnung zur Gewissheit.  Oder fühlen Sie sich als Konsument wohl, wenn Sie beim Einkauf
vor einem Regal mit  50 verschiedenen Ketchup-Sorten stehen ? Der beherzte Griff bleibt die Ausnahme. In der Regel , so die Ergebnisse der Konsumforschung, führt die Vielfalt zur Verwirrung,
Gefühle und Konsum das sind zwei Seiten einer Medaille. Der rationale Konsument bleibt in der Warenwunderwelt die Ausnahme. So jedenfalls die These von Professor Andreas
Herrmann aus St. Gallen, der beim Auftakt der Veranstaltungsreihe Audi Kolloquium referierte. Die Audi AG will eine Universität zum Anfassen schaffen. Fachchinesisch wird hier nicht gesprochen. Kaufentscheidungen sagt Professor Herrmann sind eher emotional als rational begründet.

Das Audi Kolloquium geht weiter, am 14. Januar 2014 spricht Professor Thomas Brandmaier über Carissma, die Verkehrssicherheitsforschung an der Technischen Hochschule Ingolstadt.