„Bus mit Füßen“

Pfaffenhofen (intv) Zu Fuß zur Schule gehen – das war früher für Grundschulkinder ganz normal. Heute fahren die meisten Eltern ihre Kinder zur Schule, aus Angst, ihnen könnte etwas passieren. Mit dem Projekt „Bus mit Füßen“ sollen die Kinder den Schulweg wieder zu Fuß bestreiten. Das Prinzip ist einfach: Die Kinder gehen jeden Tag in Begleitung eines Erwachsenen zur Schule und übernehmen abwechselnd die Rollen des Busfahrers, Schaffners oder Fahrgastes. So sollen sie lernen, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun.