Bundesweiter Vorlesetag

Ingolstadt (intv) Bereits zum 11. mal stand heute wieder einmal alles im Zeichen geschriebener und erzählender Worte. Unter dem Motto „Deutschland liest vor“ haben mehr als 80.000 Vorleserinnen und Vorleser die Gelegenheit genutzt um Passagen aus ihren Lieblingsbüchern zu teilen. Seit 2004 gibt es den bundesweiten Vorlesetag und das Konzept ist ganz einfach: Jeder der Spaß am Vorlesen hat, liest anderen vor. Ob in Bibliotheken, Schulen oder sogar in Zügen – den potenziellen Vorlese-Orten sind keine Grenzen gesetzt. Auch die Heilpädagogische Tagesstätte des Caritas-Zentrums in der Frühlingstraße wurde heute Nachmittag zum Lesesaal umfunktioniert. Die Bundestagsabgeordnete Eva Bulling-Schröter tauschte das Rednerpult gegen einen gemütlichen Sessel und erzählte den gespannt zuhörenden Kindern die Geschichte einer Maus.

Ziel des bundesweiten Vorlesetages ist es, vor allem bei Kindern, die Begeisterung für das Lesen zu wecken und Kompetenzen zu fördern. Begeistert waren die jungen Zuhörer des Caritas-Zentrums allemal. Sie wollten die Geschichte von Mats der Maus und den Wundersteinen gleich ein zweites Mal hören.