Bundestag beschließt: Ehe für alle kommt

Ingolstadt (intv) Seit heute Vormittag steht es fest: Die Ehe für alle kommt. Nach jahrzehntelanger Diskussion ist jetzt eine Entscheidung gefallen. Homosexuelle Paare dürfen heiraten.

Diese Entscheidung wird wohl in die Geschichte eingehen. Die Ehe für alle. Lange wurde sie diskutiert, heute ist es klar. Der Bundestag stimmte mehrheitlich dafür, die Ehe für homosexuelle Paare zu öffnen. Von 623 abgegebenen Stimmen war eine Mehrheit von 393 Abgeordneten für die rechtliche Gleichstellung. 226 waren dagegen, vier haben sich enthalten. SPD, Grüne und Linke haben die Abstimmung gegen den Willen von CDU/CSU durchgesetzt. Bundeskanzlerin Angela Merkel stimmte gegen den Gesetzentwurf. Der Grund: Für sie sei die Ehe im Grundgesetz die Ehe von Mann und Frau.

Von den Bundestagsabgeordneten aus der Region stimmten die  CSU-Politiker Alois Karl, Reinhard Brandl und Erich Irlsdorfer gegen die Ehe für alle. Eva Bulling-Schröter von den Linken stimmte für den Gesetzenwurf.