Bundesminister Gerd Müller besucht Blitzschutzexperten Dehn in Neumarkt

Neumarkt (intv) Afrika ist der Kontinent mit den meisten und stärksten Blitzen. Deshalb ist der Neumarkter Blitz- und Überspannungsschutzexperte Dehn auch seit 2013 mit einer Tochtergesellschaft in Südafrika vertreten. Mittlerweile ist das 107 Jahre alte Familienunternehmen in vierter Generation, mit 1800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 220 Millionen Euro auch in Mittelafrika, in Tansania, Äthiopien und Uganda tätig. Der Bundesminister für Entwicklung und wirtschaftliche Zusammenarbeit Gerd Müller sieht in Afrika den Wachstumsmarkt der Zukunft. Und wirbt deshalb intensiv um Investitionen der deutschen Wirtschaft auf dem afrikanischen Kontinent. Am Dienstag war der Bundesminister, auf Einladung des Neumarkter CSU- Bundestagsabgeordneten Alois Karl, zu Gast bei Dehn & Söhne in Neumarkt. Neben einem Rundgang durch die Fertigungshallen, standen auch Gespräche mit Politik und Wirtschaft auf dem Programm, unter dem Motto „Afrika als Zukunftsmarkt für deutsche Unternehmen“.