Bundesliga-Badminton-Team TSV Freystadt unterliegt 2:5 gegen 1. BV Mülheim

Freystadt (intv) Leider keine Punkte gab es für den TSV Freystadt, beim letzten Heimspiel am Sonntag Nachmittag gegen den 1. BV Mülheim. Mit 2:5 unterlag man dem Tabellendritten und deutschen Rekordmeister. Nachdem Konkurrent Neuhausen ebenfalls mit 2:5 unterlag, konnten die Oberpfälzer aber ihren drei Punktevorsprung verteidigen. Florian Waffler und Oliver Roth sorgten mit ihrem souveränen 4-Satzsieg für den ersten Punkt. Dann folgte der große Auftritt von Fikri Hadmadi. In drei Sätzen gewann der indonesische Neuzugang beim TSV Freystadt gegen den mehrfachen ukrainischen Meister Dmytro Zavadsky. Bei noch zwei ausstehenden Spielen, am 24. März gegen den 1. BC Wipperfeld und am 25. März gegen den TSV Trittau, ist man aber in Freystadt weiter optimistisch, dass man die Relegationsrunde schafft und so den Verbleib in der 1. Bundesliga sichern kann.