Bürgerentscheid SOB: Bürger sagen „JA“ zur Innenstadt

Schrobenhausen (intv) Schrobenhausens Innenstadt soll umgestaltet werden – das ist das Ergebnis des heutigen Bürgerentscheids. Von den abgegebenen Stimmen entfielen 20,7 Prozent auf „Ja“ und 10,0 Prozent auf „Nein“. Die Anzahl der benötigten Stimmen (20,0 %) wurde damit knapp erreicht. Insgesamt waren rund 13.000 Wahlberechtigte zum Bürgerentscheid aufgerufen, die Wahlbeteiligung lag bei 30 Prozent.

„Ich hätte mir eine stärkere Beteiligung gewünscht, aber wichtig war mir, dass das Quorum erreicht wird“, sagte Bürgermeister Karlheinz Stephan (CSU) nach der Auszählung.

Das neue Innenstadtkonzept war innerhalb der vergangenen zwei Jahre von der Bürgerschaft in Zusammenarbeit mit Stadtplanern und Architekten ausgearbeitet worden. Es sieht unter anderem eine Verkehrsberuhigung des Lenbachplatzes, einen Austausch des Gehweg- und Fahrbahnbelages, sowie eine deutlichere Abgrenzung von Fußgänger- und Fahrzeugbereich vor. Knapp 9 Millionen Euro sind dafür veranschlagt. Die Kosten sollen im städtischen Haushalt der Jahre 2016 bis 2019 bereitgestellt werden. „Das wird uns vor erhebliche Herausforderungen stellen“, so Stephan.

Die nächsten Schritte skizziert Stadtplaner Emil Lehner wie folgt: „Wir wollen noch dieses Jahr den Förderantrag bei der Regierung von Oberbayern stellen.“ Die Realisierung erfolge dann in mehreren Phasen. Unter anderem soll ein kleiner Teilabschnitt der Lenbachstraße umgesetzt werden, um den Bürgern das geplante Endergebnis in Originalgröße zu demonstrieren.