Bürger in Neuburg zeigen Flagge: Demo gegen Wohnungsnot

Neuburg (intv) Mit einer Protestaktion auf dem Neuburger Schrannenplatz wollte am Freitag Abend ein überparteiliches Bündnis von Bürgern auf das Problem der Wohnungsnot in der Stadt aufmerksam machen. Die Aktion zählte an die 50 Teilnehmer – darunter viele Parteigänger der SPD und der Linken. Die Demonstration auf dem Schrannenplatz entstand auf Privatinitiative – zur Teilnahme wurde über Facebook aufgerufen. Eine Zeitungsmeldung, daß die Mietpreise in Neuburg im Zeitraum von 2012 – 2017 um durchschnittlich 46% gestiegen sind, war der Auslöser. Deshalb stellten die Organisatoren vor Ort drei Forderungen an die Stadt Neuburg. Die erste Forderung war der Bau von 100 neuen Sozialwohungen im Stadtgebiet Neuburg. Foderug zwei war, dass neue Baugründstücke nicht nur an den Höchstbietenden verkauft werden sollen und die dritte Forderung ist ein qualifizierter Mietspiegel in der Stadt Neuburg. Zu einer Informationsveranstaltung lädt am Mittwoch der „Neuburger Selbstbauverein“ – genossenschaftlich will man bezahlbaren Wohnraum selber schaffen.