Brücke auf Umgehungsstrasse Pfaffenhofen wird saniert

Pfaffenhofen (intv) Unter dem damaligen Bürgermeister Anton Schranz hat Pfaffenhofen in den achtziger Jahren eine große Umgehungsstraße bekommen. Wer auf der B13 vom Norden kommt, kann gleich am Ortseingang rechts abbiegen und die ganze Stadt im Westen umfahren. Im Süden kommt er dann auf Höhe des Bahnhofs wieder zurück auf die vielbefahrene Bundesstrasse. Doch seit heute flutscht der Verkehr nicht mehr wie gewohnt. Denn seit dem 01. Juli 2015 wird die Brücke über die Hohenwarter Strasse saniert. Dem Bauwerk fehlt die Abdichtung, erklärt Ingenieur Stefan Kronner. Zwischen Asphalt und Beton werden üblicherweise Bitumenlagen eingetragen. Die verhindern dann, dass Streusalz oder Wasser in das Bauwerk eindringt. Als vor einiger Zeit Risse auf der Brücke auftauchten, hat man die Strasse kleinflächig aufgeschnitten. Die Fachleute sprechen von einem Fenster. Der Blick durch dieses Fenster unter den Asphalt hat den Mangel offenbart. Für die Sanierung wird je eine Fahrtrichtung gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr an der Engstelle. Dirk Koschweski von der Stadtverwaltung schätzt die Rotphase auf unter eine Minute. Wenn alles nach Plan läuft, sind die Bauarbeiten in drei Monaten abgeschlossen, meint Bauingenieur Stefan Kronner.