Breite Unterstützung für Erich Irlstorfer

Hettenshausen (intv) – Gerüchte über einen Gegenkandidaten machten bis zuletzt die Runde, doch letztendlich blieb es bei Erich Irlstorfer. Mit 91, 7 Prozent haben ihn die Delegierten vom CSU Kreisverband Pfaffenhofen   zu ihrem Bundestagskandidaten gewählt. Damit hat der Freisinger  auch die zweite Hürde zur Kandidatur genommen. Daheim in Freising hatte er alle Delegierten hinter sich, im Kreisverband Pfaffenhofen knapp über 90 Prozent. Damit könne er leben erklärte der Bundestagsabgeordnete, der sich anschickt den Wahlkreis Freising-Pfaffenhofen ein zweites Mal im deutschen Parlament zu vertreten. Aussteht noch die Zustimmung in Schrobenhausen und die Abstimmung in der Bundeswahlkreiskonferenz am 24. Oktober in Schweitenkirchen.