Blutspendetermine derzeit in der Region

Ingolstadt (intv) Lebensretter – so dürfen sich Blutspender zu Recht betiteln. Etwa 5 Millionen Vollblutspenden werden jährlich in Deutschland benötigt. Was viele nicht wissen: Nur 45 Tage lang kann eine Blutkonserve aufbewahrt und eingesetzt werden. Danach wird sie für Unfallopfer oder Krankenhauspatienten unbrauchbar. Regelmäßige Blutspenden sind deshalb für das Bayerische Rote Kreuz unerlässlich. Vor allem in Ferienzeiten kommt es oft zu Engpässen. In Ingolstadt und der Region zumindest soll für Pfingsten kein Blutmangel herrschen, denn der BRK-Kreisverband sorgt rechtzeitig vor. Bereits heute Abend kann ein kleiner Pieks in der Grundschule in Gerolfing eine gute Tat bewirken. Morgen besteht die Möglichkeit in Pförring und Neuburg Blut zu spenden, am Donnerstag in Schernfeld und Treuchtlingen. Neben der guten Tat hat die Blutspende weitere Vorteile: „Natürlich ist das nicht nur wichtig für das Unfallopfer oder den krebskranken Patienten, der das Blut dringend braucht, auch der Spender profitiert, die Blutzellen und Stammzellen werden erneuert, der Spender hat auch etwas davon“, erklärt Ulrike Richter-Pietsch vom BRK-Kreisverband. Genaue Informationen zu Ablauf und Terminen in der Region finden Sie auf der Internetseite des Blutspendedienstes (www.blutspendedienst.com) oder unter der Blutspende-Hotline:  0800-1194911.