Blockheizkraftwerk in der Spitalstadt eingeweiht

Eichstätt (intv) – Seit Freitagnachmittag läuft das neue Bioheizkraftwerk in der Spitalstadt. Oberbürgermeister Andreas Steppberger, sein Vorgänger Arnulf Neumeyer, Walter Eisenhart und Achim Janssen, vom Aufsichtsrat der Stadtwerke, gaben per Knopfdruck den offiziellen Startschuss für das 2,8 Millionen Euro teure Projekt. Das mit Biomethan befeuerte Heizkraftwerk versorgt über ein Fernwärmenetz von rund 2 Kilometern die neu entstehenden Liegenschaften im Bereich der Spitalstadt, die Gebäude an der Weißenburger Straße sowie das Heilig-Geist-Spital-und die Berufsschule mit regenerativ erzeugter Wärme. Im Endausbau sollen bis zu 4 Millionen Kilowattstunden Wärme abgegeben werden. Die jährliche C02– Einsparung wird bis zu 1.850 Tonnen betragen.