Biss um Biss für einen guten Zweck

Schrobenhausen (intv) Drei prominente Teams hatten Mitte März in Schrobenhausen um die Wette gekocht: Bei der Kochshow Biss um Biss waren die Schrobenhausener Bank, die Sparkasse Aichach-Schrobenhausen und das Kochteam von intv gegeneinander angetreten. Das Ganze nicht nur im Wettstreit um die schmackhaftesten Gaumenfreuden, sondern auch für einen guten Zweck. Und der stand jetzt im Mittelpunkt einer Spendenübergabe. 1.100 Euro konnten dabei an wohltätige Organisationen aus dem Schrobenhausener Land verteilt werden.

„Wir sind stolz, den Hauptgang gewonnen zu haben“, freut sich Carlhans Hofstetter, Vorstand der Schrobenhausener Bank. Deren Viererteam hatte aus den Zutaten des Warenkorbs Kalbsinvoltini mit Karotten-Parmesan-Sauce kreiert, dazu Rosmarinkartoffeln und Kohlrabi gereicht und damit die Jury überzeugt. Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro wurde jeweils zur Hälfte von der Bank selbst und von der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen zur Verfügung gestellt. Darüber freuen durfte sich der Förderverein Menschen helfen – Leben retten, der Notarztfahrzeuge im Landkreis mit medizinischem Zusatzequipment ausstattet, das durch reguläre Mittel nicht finanzierbar wäre.

Auch die beiden anderen Teams hatten sich ins Zeug gelegt. Die Freizeitköche von intv unter der Leitung von Mediaberater Gerhard Mayer konnten sich die Vorspeise „sichern“. Dazu hatte das Bürocenter Reich 300 Euro zur Verfügung gestellt, die nun an die Schrobenhausener Tagesmütter gehen. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen so eine Arbeit nahezu ehrenamtlich verrichten“, sagte Mayer bei der Spendenübergabe.

Die Nachspeise schließlich ging bei der Kochshow an das Team der Sparkasse. Die vier jungen Damen konnten nun 300 Euro, die von der Firma LEIPA zur Verfügung gestellt wurden, weiterspenden. „Wir wollen die Schrobenhausener Tafel unterstützen, denn die hat ja auch mit Essen zu tun“, so Teamleiterin Christina Schmalzl.

Im kommenden Jahr plant das Schrobenhausener Stadtmarketing eine Neuauflage der Kochshow „Biss um Biss“. Welche Teams sich dann die Ehre am Herd geben, ist bislang noch offen.