Bezirkstag fördert Denkmalpflege

Ingolstadt (intv) Der Bezirk Oberbayern fördert jährlich mit rund zwei Millionen Euro die Denkmalpflege in Oberbayern. Knapp 300 000 Euro davon fließen auch nach Ingolstadt. Damit unterstützt der Bezirk den Erhalt denkmalgeschützter Objekte in der Donaustadt wie etwa die Spitalkirche oder das Georgianum. Die Fachberatung Heimatpflege hat am Montag den aktuellen Sanierungsarbeiten einen Besuch abgestattet. Die Besonderheit in diesem Jahr: Bezirkstagspräsident Josef Mederer war ebenfalls vor Ort, um sich ein Bild zu machen. Er zeigte sich begeistert. „Bisher habe ich nur positive Eindrücke mitnehmen können, was hier alles passiert“.