Mit Armbrust verschanzt: Polizeigroßaufgebot nach Beziehungsstreit

Manching (intv) Ein Beziehungsstreit hat am Montagnachmittag in Manching einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Ein 40-jähriger verschanzte sich nach dem Streit mit seiner Freundin in seinem Gartenhaus. In dem Häuschen befanden sich mehrere Messer, Äxte und eine Armbrust. Deshalb brachten sich die Bewohner im Haus in Sicherheit und riefen die Polizei. Zuvor hatte der Mann die Kellertüre aus den Angeln getreten.

Während deren Befragung verließ der 40-jährige das Gartenhaus, und leistete den Anweisungen der Polizei Folge. Der Mann trug ein Messer an seinen Gürtel und hatte eine Armbrust abschussbereit hinter der Tür des Gartenhauses bereitgestellt.

Der Fall wird nun strafrechtlich geprüft, wegen der Sachbeschädigung muss sich der Mann auf jeden Fall verantworten.