Bewerbung zur „Bildungsregion“

Ingolstadt (intv) Das Schulzentrum Südwest ist ein weiterer Meilenstein in der Ingolstädter Bildungslandschaft. Aber auch der Schulbau an der Lessingstraße und in Etting sind zwei Beispiele dafür, wie stark die Stadt im Bildungsbereich voranschreitet, so Schulreferent Gabriel Engert auf der heutigen Stadtpressekonferenz. Bis zu 110 Millionen Euro an Investitionen sind bis zum Jahr 2016 veranschlagt. Damit ist Ingolstadt im Städtevergleich erneut an der Spitze, doch das will Engert schwarz auf weiß. Die Stadt bewirbt sich für das Qualitätssiegel „Bildungsregion“, das der Freistaat Bayern ausgelobt hat. Die Donaustadt bringt laut Engert alle erforderlichen Voraussetzungen mit: In den vergangenen Jahren wurde ein ehrgeiziges Krippenprogramm verwirklicht. Seit Jahren deckt die Stadt den Bedarf an Kindergartenplätzen zu 100%, zählt der Schulreferent auf. „Wir haben den Ganztagsbereich sehr großzügig ausgebaut. Vor einigen Jahren haben wir im Stadtrat beschlossen, dass jedes Kind im Grundschulbereich einen Ganztagsbetreuungsplatz erhält, wenn er benötigt wird. Im Moment sind es etwas über 40Prozent aller Ingolstädter Grundschüler. Wir haben uns aber auch in anderen Schulformen bemüht, Ganztagsangebote bereitzustellen“, berichtet Engert.

Für die Bewerbung zwar nicht ausschlaggebend, aber durchaus förderlich ist die erst kürzlich gegründete öffentliche Profilschule der Roland Berger Stiftung. Der Startschuss fällt mit Vorläuferklassen am Christoph-Scheiner-Gymnasium und an der Grundschule Auf der Schanz. Allerdings sucht die Stiftung, laut Sprecherin Barbara Diesner, noch engagierte Schüler. „Die Stiftung fördert engagierte Kinder mit schwierigen Startbedingungen, deren Familien sie aus verschiedensten Gründen nicht begabungsgerecht unterstützen können.“ Ein individueller Förderplan soll den Kindern den Weg zum Abitur ebnen. Das Angebot ist kostenfrei. Die Bewerbungsphase läuft für 4. und 5. Klässler bis 7. März, für Grundschüler bis 16. Mai 2014. Bewerbungsformular und Anforderungen finden Sie auf der Homepage der Roland Berger Stiftung: www.rolandbergerstiftung.de. Neben einem Aufsatz zum Thema „Was ich mir für meine Zukunft wünsche“ sollte die Bewerbung Zeugnisse und ein Gutachten der Lehrkraft beinhalten.