Betrunken gegen Ampel: 30-Jähriger flüchtet

Ingolstadt (intv) Weil er zu tief ins Glas geschaut hat, endete für einen 30-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen die Autofahrt heute Früh in Ingolstadt mit einem Unfall. Er wollte von der Eriagstraße nach rechts in die Manchinger Straße abbiegen. Dabei übersteuerte er sein Auto und fuhr gegen einen Ampelmast. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, flüchtete er anschließend zu Fuß. Die Polizei fand ihn aber nach einer Fahndung im Bereich von Niederfeld. Ein Alkoholtest ergab 0,5 Promille, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Feuerwehr musste den angefahrenen Ampelmast aus Sicherheitsgründen abbauen. Seitdem kommt es an der Kreuzung Manchinger Straße / Eriagstraße zu Verkehrsbehinderungen, da die Ampelanlage komplett abgeschaltet ist. Der Schaden liegt bei 15.000 Euro.