Besonderes Ja-Wort: Manschuko Manching feiert am Sonntag Narrenhochzeit

Manching (intv) Am Sonntag läuten in Manching die Hochzeitsglocken. Dann geben sich Angelius vom Hinterdürl und Klothilde de Langhaxad auf da Pirsch das Ja-Wort. Bis über beide Ohren verliebt zeigen sich die beiden kurz vor ihrem großen Tag. Ein recht turbulenter Zufall hat das ungewöhnliche Paar zusammengebracht, „das erste Mal haben wir uns beim Friseur gesehen. Dann haben sich unsere Wege auf der Straße gekreuzt.“ Während Angelius den Verkehr kontrolliert hat, ist Klothilde mit ihrem Radl – zack – in ihn reingefahren. „Da hat’s dann gescheppert. Im wahrsten Sinne des Wortes“, grinsen die Verliebten. Sie können kaum die Augen voneinander lassen. Angelius ist vor allem von der Beinbehaarung seiner Liebsten angetan. Klothilde schätzt sein Talent im Haushalt. „Er schwingt den Staubsauger immer so schön. Fenster putzen und Kochen tut er auch. Nur das Spülmaschine ausräumen, müss ma noch a bisserl üben“, so die zukünftige Braut.

Die Manchinger Narrenhochzeit ist ein Faschingsevent der besonderen Art und findet nur alle 10 Jahre statt. Gefeiert wird traditionell in altbayerischer Manier. Los geht’s am Sonntag um 12 Uhr im Manchinger Hof. Die Trauung am Nachmittag auf dem Rathausplatz ist öffentlich. Danach geht es in die Mehrzweckhalle zur Hochzeitsfeier. Rund 500 Gäste werden erwartet.

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich noch Karten sichern. Einfach bei Uhren und Schmuck Fiedler in Manching oder beim Ticketservice vom Donaukurier vorbeischauen. Kurzentschlossene können auch am Sonntag im Manchinger Hof noch ihr Glück versuchen.

Und pünktlich zur Hochzeit kommt natürlich auch noch der Bart ab, „am Sonntag bin ich frisch rasiert!“, kündigt Klothilde an. „Da freu ich mich schon drauf Schatzi!“, schwärmt Angelius.

Wir von intv wünschen den beiden Turteltauben eine unvergessliche Hochzeit.