Berufswettbewerb der deutschen Landjugend

Pfaffenhofen (intv) Zum 34. Mal findet der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend statt. Alle zwei Jahre treten in der Pfaffenhofener Berufsschule die angehenden Landwirte aus dem zweiten und dritten Lehrjahr gegeneinander an. Der Wettbewerb besteht aus vier Teilen. Neben einer theoretischen Prüfung und einer Präsentation mussten die Lehrlinge ihr Können auch in der Praxis beweisen. Hier mussten die 42 Teilnehmer eine Blinkanlage so verkabeln, dass diese wieder richtig funktioniert. Außerdem mussten sie verschiedenes Saatgut voneinander unterscheiden und richtig zuordnen. Eine Jury beurteilte die Leistung der künftigen Landwirte und ermittelte dadurch einen Sieger. In diesem Jahr gewann Maximilian Heindel den Berufswettbewerb.