Benzingespräche und Zweitakter-Feeling: Schluchtenflitzertreffen in Schrobenhausen

Schrobenhausen (intv) Schrobenhausen sprengt alle Rekorde, wenn es um das Thema Kleinkrafträder geht. Knapp 700 Mofas, Mopeds und Roller waren am Wochenende im Högenauer Forst zu Gast. Das jährliche Schluchtenflitzertreffen ist damit das größte in ganz Deutschland. Wahrscheinlich sogar in ganz Europa, denn die Teilnehmer reisen auf ihren Zweitaktern mittlerweile aus allen möglichen Ländern an.

Bei dem zweitägigen Event trafen sich nicht nur die Fahrer von ehemaligen deutschen Moped-Fabrikaten wie Kreidler, Zündapp und Hercules. Auch der Puch-Fahrzeug-Club aus Österreich war nach Schrobenhausen gekommen. „Wir beschäftigen uns speziell mit den Sechsgang-Fahrzeugen von Puch, die sind sehr rar“, so Vorstand Wolfgang Votruba.

Zwei Tage lang konnten sich die Mopedfans austauschen und „Benzingespräche“ führen. Auch der Film „Der Schluchtenflitzer“ aus dem Jahr 1979 wurde vorgeführt; das Werk von Regisseur Rüdiger Nüchtern ist für den deutschlandweiten Hype verantwortlich.

Ein Höhepunkt des Schluchtenflitzertreffens war die gemeinsame Ausfahrt durch die umliegenden Gemeinden. Eindrücke davon sehen Sie am kommenden Freitag im Studio Schrobenhausener Land auf intv.