BEN und e-Service: Agentur für Arbeit erweitert digitales Angebot

Ingolstadt (intv) Um mögliche Wartezeiten zu verkürzen, bietet die Agentur für Arbeit seit geraumer Zeit einen Online-Service für ihre Kunden an, um sich selbst arbeitslos zu melden. Zwar muss die Identitfikation persönlich vor Ort bei der Arbeitsagentur bestätigt werden, wer fit im Internet unterwegs ist, spart trotzdem Zeit. Mit Zugangsdaten wie Benutzername und Passwort, die am Empfang ausgehändigt werden, kann man selbt sein individuelles Profil erstellen. Lebenslauf, Fähigkeiten und Berufswünsche inklusive. Berater wie Anja Ringeisen stehen bei Fragen unterstützend zur Seite: „Der Vorteil für den Kunden ist, dass er keine Wartezeiten hat, da er sich sofort an den PC in unseren Räumen setzt und seine Daten selber in den Computer eingeben kann. Ein weiterer gr0ßer Vorteil: Er wird danach weiter zu seinem Vermittler geschickt und hat im Anschluss ein Beratungsgespräch, sodass er im Vermittlungsprozess gleich an aktuelle Stellen kommt.“

Die Bundesarbeitsagentur baut ihren Online-Service kontinuierlich aus. Auch ein Instrument zur digitalen Information über Fort- und Weiterbildung, Berufswechsel oder Aufstieg steht seit heute im Netz bereit. Der sogenannte Berufsentwicklungsnavigator, kurz „BEN“: „Wenn jemand einen beruflichen Wechsel beabsichtigt, wenn er sich für beruflichen Aufstieg interssiert oder auch ein Thema: Wiedereinstieg nach der Familienpause beispielsweise, überall da ist der BEN das absolut richtige Hilfsmittel, weil er berufliche Chancen aufzeigt“, erklärt Peter Kundinger, Sprecher der Ingolstädter Arbeitsagentur.

Bisher mussten sich Nutzer zu Themen wie Berufsaufstieg, Weiterbildung und Jobbörse einzeln informieren und online aufrufen. Der Berufsentwicklungsnavigator vereint nun all diese Suchfunktionen in sich.