Bei Nässe ins Schleudern gekommen

Ingolstadt (intv) Am Sonntag gegen 21.45 Uhr befuhr ein 43-jähriger Mann aus dem Landkreis Pfaffenhofen mit seinem Pkw Porsche die Einfahrt der Anschlussstelle Ingolstadt Nord in Richtung München. Es regnete stark, das Wasser stand auf der Fahrbahn. Aufgrund der für die Wetterverhältnisse zu schnellen Fahrweise kam der Sportwagen im Auffahrtsbereich ins Schleudern und prallte gegen die rechte
Leitplanke. Dabei lösten sich Fahrzeugteile und verteilten sich auf der durchgehenden Fahrbahn. Der Porsche kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Ein nachfolgender Pkw Mercedes, der von einem 42-jährigen Mann aus Regensburg gefahren wurde, wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Beide Pkw-Fahrer blieben unverletzt, der Sachschaden an den Fahrzeugen und der Leitplanke beträgt ca. 32000.- €.