Beginn einer „Probephase“

Pfaffenhofen / Scheyern (intv) Es ist ein Thema, das in den vergangenen Monaten für jede Menge Zündstoff gesorgt hat. Der Rettungszweckverband hat im Dezember beschlossen, dass der Rettungswagen von Pfaffenhofen nach Scheyern verlegt werden soll. Heute hatten die Einsatzkräfte ihren ersten Arbeitstag in Scheyern. Die neue Rettungswache liegt näher an den Gemeinden im südlichen Landkreis Pfaffenhofen, wie zum Beispiel Gerolsbach und Jetzendorf. Dadurch können die Einsatzkräfte die vorgeschriebene Hilfsfrist von 12 Minuten besser einhalten, so die Begründung des Rettungszweckverbandes. Der Probebetrieb soll sechs Monate dauern. „In diesem halben Jahr soll dokumentiert werden, wie wie oft Patienten Hilfe benötigen. Anschließend berechnen wir den Durchschnitt“, so Günther Griesche, Geschäftsführer des Rettungszweckverbandes. Die Zahlen sollen dann Aufschluss darüber geben, ob ein fünfter Rettungswagen im Landkreis Pfaffenhofen sinnvoll ist.