Bedarf an Ganztagsschulen wächst

Ingolstadt (intv)  „Den ganzen Tag Schule.“  Zu diesem Motto hatten die Freien Wähler Eltern, Lehrer und Interessierte eingeladen, um gemeinsam über das Thema Ganztagsschule zu diskutieren. In Ingolstadt sind es mittlerweile 48 gebundene Ganztagsklassen an Grund- und Mittelschulen. Der Bedarf sei vorhanden, so Petra Flauger von den Freien Wählern, die die Bildungsinitiative organisiert hat. Die Ganztagsbetreuung bietet große Vorteile für berufstätige Eltern oder Alleinerziehende, aber auch die Schüler ziehen Nutzen aus dem Erziehungsmodell: Dadurch, dass ihnen mehr betreute Lernzeit zur Verfügung steht, schneiden Schüler auch deutlich besser ab. Dabei ist die rhythmisierte Form der Ganztagsklasse entscheidend, sprich die gelungene Abwechslung zwischen Konzentration und Entspannung. Trotz großer Nachfrage hält der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband wenig von einem Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung, betont Präsident Klaus Wenzel. In der Praxis zeigt sich leider häufig, dass die vorhandenen Ressourcen an Lehrkräften und finanzieller Förderung vom Staat oft nicht ausreichen, so Anton Jungwirt, Schulleiter der Gebrüder-Asam-Mittelschule. In einzelnen Workshops wurden die gesammlten Informationen und Verbesserungsvorschläge unter verschiedenen Aspekten gebündelt. Die Ergebnisse werden geprüft und auf politischer Ebene weiterverfolgt.