Bayernweiter Auftakt zum Tag des offenen Denkmals in Neumarkt

Neumarkt (intv)  Handwerk, Technik und Industrie. Das Thema am Tag des offenen Denkmals. Allein in Bayern öffneten am Sonntag etwa 800 Denkmäler ihre ansonsten oft unzugänglichen Pforten. Die Auftaktveranstaltung fand am Samstag in Neumarkt statt, mit Georg Eisenreich. Der bayerische Kultusstaatssekretär fand vor dem offiziellen Startschuss in der Residenz noch etwas Zeit für einen Besuch auf der Burgruine Wolfstein. In seiner Festrede stellte Eisenreich, in Vertretung für Kultusminister Ludwig Spänle,  die Bedeutung des Tages heraus, der auch heuer wieder mit einer Fülle von Sehensürdigkeiten und Bauten aus verschiedenen Epochen Geschichte wieder lebendig werden läßt. Die gastgebende Stadt war sehr gut gewählt, betonte der Generalkonservator des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege Mathias Pfeil in seinen Grußworten; verfügt Neumarkt doch über eine beeindruckende Industriegeschichte.