Bayerisch, königlich, romantisch: Rosenfest in Karlshuld

Karlshuld (intv) Bereits eine Stunde vor Beginn des Festumzugs tummeln sich Einheimische und Besucher auf der Straße. Es werden Bänke und Stühle aufgestellt, und auch der Sonnenschirm darf bei diesen Temperaturen natürlich nicht fehlen. Es gilt, den besten Blick auf die Festwagen zu bekommen, die der Gartenbauverein in mühsamer Handarbeit mit bunten Blüten gestaltet hat. Das Rosenfest – seit mehr als vierzig Jahren ein fester Bestandteil in Karlshuld. Es geht zurück auf die Anfänge des Karlshulder Gartenbauvereins. In den siebziger Jahre war dort ein Rosenzüchter aktiv – die Gartenfreunde haben dann beschlossen, dieser Blume ein Fest zu widmen. Anfangs noch recht klein mit einer Rosenblütenausstellung, nehmen am Festumzug mittlerweile 700 Menschen aus vierzig verschiedenen Vereinen teil. Am Sonntag waren die Aussichten im wahrsten Sinne des Wortes rosig – zumindest am Anfang. Später mussten die Besucher dann aber den Sonnen- in einen Regenschirm umfunktionieren. Aber so eine kleine Abkühlung am Ende eines gelungenen Festumzugs schadet sicherlich auch nicht. Die Stimmung hat sich dadurch jedenfalls keiner vermiesen lassen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar