Baustart des Frauenhauses verzögert sich

Ingolstadt (intv) Die Planungen für das neue Frauenhaus in Ingolstadt gehen langsam in die Endrunde. Hinsichtlich der Finanzierung bestehen allerdings noch einige Ungereimtheiten. Denn die Caritas, die das neue Frauenhaus mieten wird, könne oder wolle bisher einen bestimmten Geldbetrag nicht übernehmen, so Sozialreferent Wolfgang Scheuer. Der Beginn des Baus werde sich deshalb verzögern. Die Kosten des Projekts belaufen sich insgesamt auf 2,1 Million Euro. Spätestens im Herbst 2015 soll das neue Frauenhaus im Süden Ingolstadts seine Pforten für bis zu 12 Frauen und deren Kinder öffnen.