Bauprojekt mit Hindernissen

Ingolstadt (intv) Die Stadt hat viele Baustellen, jede für sich ein eigener komplexer Einzelfall.  Widerstand regt sich jetzt zum Straßenbauprojekt „Schneller Weg“. Der Bund Naturschutz Ingolstadt zweifelt nicht nur an einer Verbesserung der Verkehrssituation an der Marktkaufkreuzung, sondern bringt auch driftige Gründe ins Feld, die gegen die Zufahrtsstraße zur Ettinger Ostumgehung sprechen. Sie würde die historische Brauereiallee, die sich im Besitz des Bund Naturschutz befindet, durchschneiden. Ein Drittel der Ahornbäume müssten gefällt werden. Dagegen haben die Schanzer Naturschützer Einwendungen bei der Stadt eingereicht. Darüber hinaus sieht der Bund Naturschutz durch die derzeitige Brückenlösung eine der letzten Fledermaushabitate der Region in Gefahr. Als Alternative können sie sich eine Untertunnelung der Verbindungstrasse vorstellen. Diese und andere Verkehrssituationen beleuchten wir heute Abend ab 18 Uhr in unserer Rubrik „zur sache“