Baubeginn für Erweiterungs-Trakt des Schrobenhausener Gymnasiums

Schrobenhausen (intv) Baubeginn am Gymnasium Schrobenhausen: Die Arbeiten für den Erweiterungsbau der Schule haben begonnen. Bis Ende kommenden Jahres soll im Nordwesten des Hauptgebäudes ein knapp 9 Millionen Euro teurer Trakt für naturwissenschaftliche Fachbereiche entstehen. Die ersten Baugruben sind bereits ausgehoben.

„Zunächst werden Versickerungsgruben für Abwasser sowie Strom- und Telekommunikationsleitungen gelegt“, erklärt Schulleiter Edmund Speiseder. In den Ferien werden dann bereits die ersten Baumaßnahmen durchgeführt. Mit einer Fertigstellung des neuen Traktes wird frühestens Ende 2017 gerechnet.

Als eine der ersten Maßnahmen wurde heute Vormittag die große Skulptur vor dem bisherigen Haupteingang demontiert. Das Werk des Schrobenhausener Bildhauers Karl-Heinz Torge soll einen neuen Ehrenplatz vor dem umgestalteten Gymnasium erhalten. Die Skulptur ist Sinnbild für den Entwicklungsprozess von Schülern während ihrer Bildungslaufbahn. Die rund 9 Tonnen schwere Stele wurde Ende der 1990er-Jahre im Rahmen des Wettbewerbs „Kunst am Bau“ geschaffen.